D ATA V ENDOR
Was ist WIS? WIS ist ein einzigartiges Tool zur Plausibilisierung von liquiden Mitteln und Vermögen Ihrer Kunden, ohne deren konkretes Gehalt erfragen zu müssen oder Dokumente einzuholen. WIS funktioniert dabei wie ein objektivierter Haushaltsrechner, bei dem das zu erwartende Einkommen und die Ausgaben einer Person bzw. eines Haushalts gegenübergestellt und die monatlich für Kredittilgungen oder Ansparungen zur Verfügung stehenden Beträge berechnet werden. Je nach Haushaltszusammensetzung anfallende staatliche Beihilfen und Unterstützungen werden automatisch berücksichtigt. Weiters kann mithilfe von WIS berechnet werden, wie hoch die Ersparnisse von Personen ausfallen können, über mehrere Jahre bis hin zum Lebenseinkommen über verschiedene Lebensabschnitte hindurch. WIS verwendet dabei ausschließlich statistische Daten zu Einkommen und Ausgaben zum jeweiligen Arbeits- und Wohnort und ist somit das bislang einzige Programm, dass eine unabhängige, statistisch gesicherte Verifizierung der Vermögensverhältnisse Ihrer Kunden anbietet.

WIS

Wealth and Income Statistics Die perfekte Lösung für alle Prüfungen zu Vermögensverhältnissen von Kunden und zur Unterstützung der Anlage- und Kreditberatung.
Vereinfachen Sie Ihre Prozesse! Die Überprüfung von Kundenangaben hinsichtlich deren Mittelherkunft ist im Regelfall sehr mühsam und erfordert sowohl auf Ihrer Seite als auch auf Seite des Kunden einen enormen Zeitaufwand, um eine gesetzeskonforme Dokumentation sicher zu stellen. Mit WIS können Sie nicht nur Ihre Nachfragen bei Kunden minimieren und somit die Kundenzufriedenheit steigern, weil der Stress, sonst erforderliche Dokumente zu bringen, wegfällt. WIS gibt Ihnen auch die objektive Sicherheit, ob die vom Kunden gemachen Angaben schlüssig und plausibel die eingelegten oder angekündigten Vermögenswerte erklären.
unabhängige Quellen Die zur Berechnung herangezogenen Quellen umfassen ausschließlich Daten von verlässlichen Stellen wie z.B. öffentliche und statistische Ämter, Vereine mit Öffentlichkeitsauftrag, Statistiken von Schuldnerberatungen sowie von Spezialisten für Vergütungsanalysen und Gehaltsdatenbanken.
Prüfung finanzieller Verlusttragfähigkeit in der Wertpapierberatung Durch das WAG 2018 werden den Wertpapierberatern neue Pflichten auferlegt. Darunter fällt auch die Prüfung, ob die der Kunde einen Verlust der ihm im Wege der Beratung verkauften Finanzinstrumente auch finanziell tragen kann. Mit WIS können Sie mühelos berechnen, welcher Betrag monatlich für Veranlagungen zur Verfügung steht und im Verlustfall finanziell verkraftbar ist, auch wenn Ihr Kunde den Job wechselt, Karenz ansteht oder andere Ereignisse mit Auswirkung auf die monatliche Liquidität eintreten. WIS speichert das Profil einer einmal gestellten Abfrage, sodass ohne viel Aufwand beliebige Szenarien untersucht werden können.
sen Sie,
wieviel Ihre Kunden sparen können?
sen Sie,
wie vermögend Ihre Kunden sind?
Angespartes Vermögen verifizieren Ihr Kunde war in seiner aktiven Zeit Spitalsarzt, ist nun in Pension und kommt mit mehreren Sparbüchern oder Bargeld zu Ihnen? Es gibt keinen Grund, an den Angaben des Kunden zu zweifeln, Sie müssen die Aussagen aber trotzdem überprüfen? Ihr Kunde kann aber keinen Schenkungsvertrag oder Erbschaftsvertrag vorlegen, weil er einfach nur gespart hat? Mit WIS können Sie überprüfen, ob die Angaben plausibel sind und Sie das Geld ohne Bedenken veranlagen können.
©DataVendor GmbH 2019
Programmsprache Deutsch Wie auch die Sprache unserer Kunden, ist die Sprache von WIS Deutsch. Alle Zugänge, Funktionsbezeichnungen und Ergebnisprotokolle werden daher in deutscher Sprache angezeigt. Bei Bedarf kann die Benutzersprache aber auch selbstständig in Englisch geändert werden.
Wofür können Sie WIS verwenden? WIS ist vielseitig einsetzbar: Mittelherkunftsprüfung zur Erfüllung der Geldwäschesorgfaltspflichten Überprüfung der Fähigkeit von Ratentilgungen zu Krediten (Stresstest) Unterstützung in der Kreditberatung Prüfung der finanziellen Verlusttragfähigkeit im Beratungsgeschäft nach WAG 2018
?
?
Beispiel 1 KREDITBERATUNG Ein junges Ehepaar, beide 35 Jahre alt mit 1 Kind, 8 Jahre alt und in Erwartung eines zweiten Babys, möchte einen Hausbaukredit aufnehmen mit einer monatlich definierten Rate. Kann dieses Paar die Rate auch bedienen, während die Frau zuhause ist und Kinderbetreuungsgeld erhält? Wie sieht die Möglichkeit für die Bedienung der Rate aus, wenn die Frau wieder arbeiten geht, ihren Beruf aber in Teilzeit ausübt? Was ist, wenn der Hauptverdiener seinen Job wechseln muss? Mit WIS können Sie alle diese verschiedenen Szenarien berechnen und so die junge Familie mit wenig Aufwand kompetent beraten und unterstützen. Ganz nebenbei prüfen Sie damit auch das Risiko der Bank für einen Kreditausfall.
Beispiel 3 GRENZGÄNGER Ein 30-jähriger alleinstehender Italiener, der in Tirol als Kellner arbeitet aber in Italien wohnt, konnte sich in den letzten fünf Jahren einen 5-stelligen Betrag ersparen und möchte diese Summe bei Ihnen einlegen. Sie haben keinen Grund, an den Angaben des Kunden zu zweifeln, wollen die Angaben aber durch unabhängige Quellen prüfen? Mit WIS können Sie berechnen, wie hoch der angesparte Betrag in dieser Konstellation sein kann. WIS verwendet separat die eingegebenen Arbeits- und Wohnorte und die dafür erhobenen statistischen Werte.
Beispiel 2 RISKANTES VORSORGEPRODUKT Ein alleinstehender, 25 Jahre alter Elektriker, der bei seinen Eltern wohnt, möchte einen Fondssparplan in Höhe von mehreren 100 Euro pro Monat abschließen. Sie wollen wissen, ob dieser hohe monatliche Betrag finanziell für den Kunden tragbar ist nach den Bestimmungen des WAG – also, ob ihr Kunde keine privaten finanziellen Probleme bekommt, wenn er den gesamten Betrag verliert. WIS berechnet präzise, wieviel sich Ihr Kunde tatsächlich leisten kann zu investieren, ohne dadurch im Verlustfall in finanzielle Schwierigkeiten zu geraten.
Beispiel 4 PEP-VERMÖGEN Ihre Kundin ist seit über 10 Jahren österreichische Nationalratsabgeordnete und möchte ihr Sparbuch über mehrere 100.000 Euro von einer anderen Bank zu Ihnen transferieren. Sie wollen die Plausibilität dieses angesparten Vermögens eruieren, ohne von Ihrer Kundin eine Gehaltsbestätigung einzufordern? Mit der Kombination der Partnerprodukte PEP-WIS und WIS können Sie feststellen, ob es sich tatsächlich um eine PEP handelt, wie lange sie diese Funktion schon inne hat und ob es aufgrund des erhaltenen PEP-Gehalts möglich ist, den fraglichen Betrag anzusparen.
Beispiel 6 HOHE ANSPARSUMME Ein vermögendes Paar – der Mann ist selbstständiger Arzt und die Frau Universitätsprofessorin – möchte bei Ihnen monatlich mehrere 1.000 Euro in einem risikoarmen Fonds oder einer Lebensversicherung ansparen. Sie wollen wissen, ob diese hohe monatliche Ansparsumme aus legalen Einkünften stammen kann bzw. ob die vom Kunden erfragten Vermögensverhältnisse stimmen können? Mit WIS können Sie verifizieren, ob eine hohe Ansparsumme in dieser Konstellation realistisch aus legalem Erwerbseinkommen stammen kann.
Beispiel 5 HOHE SUMME BARGELD Ein seit 25 Jahren als selbstständiger Fotograf arbeitender Kunde kommt mit einer erheblichen Menge Bargeld und möchte dieses bei Ihnen anlegen. Er hat 2 erwachsene Töchter und eine ebenfalls erwerbstätige Ehefrau und wohnt seit 10 Jahren in Vorarlberg, davor war er 15 Jahre in Wien in seiner Profession berufstätig, wo er mit seiner Familie im Haus seiner Eltern kostenfrei gewohnt hat. Da Sie den Kunden nicht kennen, können Sie nicht einschätzen, wie wahrscheinlich es ist, sich unter diesen Umständen eine große Menge Bargeld gespart zu haben? Mit WIS haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Lebensabschnitte Ihres Kunden bezüglich des möglichen Sparvolumens auswerten zu lassen und so zu verifizieren, ob die betreffende Summe statistisch gesehen in einem realistischen Bereich liegt.